„Prioritärer Status“ für Route 57

Das Straßenprojekt genieße inzwischen „prioritären Status“ bei Straßen.NRW. Davon zeigte sich Bürgermeister Henning Gronau nach einem Gespräch mit dem Landesbetrieb in seinem Bericht im Erndtebrücker Bauausschuss überzeugt. Zwischen Verkehrsgutachten und Umweltverträglichkeitsstudien werde weiter an der Route gearbeitet.

Die Planoffenlegung für die Südumgehung Kreuztal steht dem Vernehmen nach in Kürze bevor. Mit einem Baubeginn rechnen die Straßenplaner in 2020.

Veröffentlicht unter Aktuell | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Projektbeirat für Route 57 gegründet

 

Nach der erfolgreichen Verankerung der Ortsumgehungen im Verlauf der BB508/B62 im Bundesverkehrswegeplan geht das Verkehrsprojekt zwischen Kreuztal und Erndtebrück in eine neue Phase. Die Südumgehung Kreuztal ist bereits absehbar. „Mit der Offenlegung des Planfeststellungsbeschlusses wird nach den Sommerferien gerechnet. Damit ist das Vorhaben zulässig und kann vorbehaltlich rechtlicher Klagen in Bau gehen“, so Hermann-Josef Droege. Der stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Siegen betont, dass es nun auch bei den anderen Ortsumgehungen in die konkreten Planungen vor Ort gehe.

Deshalb ist ein einheitlicher Informationsstand zu Bau- und Planungsschritten ebenso erforderlich wie eine größtmögliche Transparenz. Anregungen müssen frühzeitig geäußert und berücksichtigt werden können!“ Ein wichtiges Scharnier wird hier künftig der neu gegründete Projektbeirat „Bündnis für Infrastruktur: Route 57 – jetzt!“ sein.

Der neue Projektbeirat  Route 57

Der neue Projektbeirat Route 57

Weiterlesen »

Veröffentlicht unter Aktuell | Hinterlasse einen Kommentar

Südumgehung Kreuztal: Beschluss für September angekündigt

Der Planfestellungsbeschluss für die Südumgehung Kreuztal wird für September erwartet. Das hat der Landesbetrieb Straßenbau NRW in der jüngsten Sitzung des Kreisverkehrsausschusses erklärt. Bevor sogenannte Vorzugsvarianten für den weiteren Verlauf der Route 57 erarbeitet werden können, müssten neue Verkehrsuntersuchungen und Umweltverträglichkeitsprüfungen angestellt werden. Erst nach Erarbeitung der Vorzugsvarianten könne das Linienbestimmungsverfahren eingeleitet werden, so der Vertreter des Landesbetriebes.

Veröffentlicht unter Aktuell | Hinterlasse einen Kommentar

Ausbau an der Kronprinzeneiche schreitet voran

In Kürze entsteht im Abschnitt der B62 zwischen Kronprinzeneiche und Lützel eine weitere Bohrpfahlwand.  Das massive Bauwerk erlaubt es, die Straße spürbar, um mehr als 10 Meter, weiter in Richtung Berg zu verlegen. Mehr als 400 Bohrpfähle mit bis zu 14 Metern Länge und einem Durchmesser von 90 Zentimetern werden in den Hang gearbeitet. Die sichtbare Höhe beträgt bis zu 9,50 Meter. Damit wird die neue Stützmauer die nahegelegene, bereits bestehende Mauer um 2,50 Meter überragen. Die Fahrbahn wird hierdurch verbreitert, die Kurven werden entschärft. Weiter östlich ist vorgesehen, den Hang teilweise abzutragen und neu zu befestigen, um den Streckenverlauf anzupassen. Im Bereich der Einmündung der B508 in die B62 an der Kronprinzeneiche ist ein Kreisel geplant. Die Arbeiten in diesen drei Bereichen sollen bis Herbst 2019 beendet sein.

Veröffentlicht unter Aktuell | Hinterlasse einen Kommentar

Wirtschaftsgespräch Erndtebrück: Bald sichtbare Erfolge zur Route 57

Die Erndtebrücker Unternehmen warten händeringend auf Fortschritte in der Umsetzung der Route 57. Das zeigte einmal mehr das Wirtschaftsgespräch, zu dem die IHK Siegen gemeinsam mit dem Erndtebrücker Bürgermeister Henning Gronau eingeladen hatte. Seit Jahrzehnten werde man hingehalten. Dies sei unerträglich, hieß es in dem Gespräch. Zum jetzigen Zeitpunkt könne niemand einen exakten Termin nennen, an dem die Route 57 fertiggestellt sei, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener. Aber man könne davon ausgehen, dass es in den nächsten fünf bis zehn Jahren sichtbare Erfolge gebe. Die Frage sei nun nicht mehr, ob die Straße komme, sondern wie schnell. Weiterlesen »

Veröffentlicht unter Aktuell | Hinterlasse einen Kommentar