Menschen in Siegerland und Wittgenstein besser verbinden
Eine Initiative von Unternehmen und Arbeitnehmern

Bundestag verabschiedet Bundesverkehrs­wegeplan

Der Bundestag hat das Gesetzespaket zum Bundesverkehrswegeplan verabschiedet. 270 Mrd. € sollen bis 2030 in rund 1.000 Straßen-, Schienen- und Wasserprojekte fließen. der Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, nennt in einer ersten Bewertung ausdrücklich die Route 57: “Alleine für die NRW-Bundesstraßen sind das rund 13,8 Mrd. €.” Man habe sich erfolgreich bei der Bundesregierung für NRW eingesetzt. “So konnten seit dem ersten Entwurf im März 2016 alle Projekte der sogenannten “Route 57″ von Kreuztal bis Frankenberg in den Vordringlichen Bedarf aufsteigen.”

Auch der heimische Bundestagsabgeordnete Willi Brase zeigt sich erfreut über das Ergebnis: “[Neben verschiedenen Aus- und Neubauvorhaben] wird die sogenannte „Route 57“, eine Ortsumgehungskette von der B508n und B62, von Kreuztal über Hilchenbach bis Lützel und die Südumgehung von Erndtebrück bis nach Schameder endlich gebaut…Wir freuen uns sehr über die Entscheidung des Deutschen Bundestages und erwarten nun eine zügige Planung und Umsetzung. Die gemeinsamen Anstrengungen und Aktivitäten in Südwestfalen haben gewirkt und konnten in Berlin nun umgesetzt werden.“

Haben Sie Fragen?
Anfrage einreichen